Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Der Schrei - auch das ist Deutschland

Austausch

avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Der Schrei - auch das ist Deutschland

Beitrag von lupa am So 10 Jan 2016, 19:42

sex. Übergriffe in Köln und anderswo ...



Medien, Politiker aller Couleur stellen sich der breiten Öffentlichkeit und fordern Verschärfung des Asylrechts bzw. Änderung ... das Geschrei ist groß ...

Wie gerne hätte ich mir gewünscht wenn es der gleiche Aufschrei gegeben hätte bei Bekanntwerden von:

Missbrauch in der katholischen Kirche,
bei den Wiener Sängerknaben,
Odenwald-Schule
Kinderheime
und und und

Wurde je verlangt, dass die Priester, die sich an Kindern vergangen haben, vor den Richter gehören?
Dass eine Versetzung der Priester nicht einfach so hingenommen werden darf?
Mit einem Opfergeld darf sich die Kirche freikaufen?
Wurde jemals von den Politikern verlangt, dass es bei Missbrauch keine Verjährung geben darf?

Warum wurde bei all diesen Vorfällen nicht laut geschrien?

Wieso jetzt?
weil es sich bei den Tätern überwiegend um Flüchtlinge handeln soll?

bei all den anderen Tätern wird geflüstert?
Weil es Deutsche sind?
Weil es Pfarrer sind?

Es ist an der Zeit, dass sich diesbezüglich was an den Gesetzen ändern muss.
Keine Verjährung bei Missbrauch.
Härtes Strafmaß bei sexual Delikten.


Sexuelle Übergriffe beginnt mit Worten, Grapschen bis hin zur Vergewaltigung, das oft mit Mord endet.

Das ist kein Kavaliersdelikt und gehört in allen Fällen hart bestraft.

Wo bleibt hier der Aufschrei ???
Der Aufschrei ist seit Jahrzehnten überfällig ...
noch ist es nicht zu spät ...

nicht vergessen:
ein Täter sitzt seine Strafe ab und gut ist?
die Opfer leiden ihr ganzes Leben darunter ...








Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Re: Der Schrei - auch das ist Deutschland

Beitrag von lupa am Mo 11 Jan 2016, 15:57

sind wir alle so blöd?



die Flüchtlinge wissen nicht, dass bei uns Frauen und Männer gleichberechtigt sind,
dass Frauen selbst entscheiden können wie zB Kleidung, Einkauf etc pp,
sie kennen unsere Gesetze nicht
usw usw

natürlich wissen sie wie wir hier leben,
natürlich kennen sie zum großen Teil unsere Gesetze,
natürlich wissen sie über die Gleichberechtigung bescheid,
usw usw

Heute hört man im TV vieles was mit der Realität nichts mehr zu tun hat. Nicht alle Herkunftsländer leben im Mittelalter. Nicht überall sind die Frauen nur Gebärmaschinen, sondern haben im Alltagsleben ein Wörtchen mitzureden. Nicht wenige haben neben einer Ausbildung auch ein gutes Allgemeinwissen, sind im Internet unterwegs, haben PC und/oder Handy, lesen Zeitung ...

Wir haben ein GG an dem sich alle halten müssen, egal welcher Nationalität, das wissen auch unsere ausl. Mitbürger. Die Gesetze müssen nur umgesetzt werden.

Mir scheint, dass Politiker oftmals an der Realität vorbei denken? Nicht alle Flüchtlinge kommen aus dem Hinterland, lebten in einer Hütte, fernab jeglicher Zivilisation.

Oder sucht man ein Vorwand um noch mehr Überwachung ins Leben zurufen?

Täter gibt es in allen Teilen der Bevölkerung, da spielt der Pass keine Rolle.

Nicht das Asylrecht/Gesetz muss verschärft werden, sondern das Strafmaß gegen Sexualtäter muss überdacht und neu gesetzt werden. Das Strafmaß ist hier zu niedrig angesetzt. Mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine.

Mir scheint, dass für die Fehler in der Regierung (wie zB massiver Stellenabbau bei der Polizei) nun die Bürger herhalten müssen. Heute sind es Flüchtlinge, morgen ALG Empfänger, übermorgen betrifft es uns alle ....







Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Okt 2017, 16:51