Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Was ist ein Menschenleben wert?

Austausch

avatar
Gast



default Was ist ein Menschenleben wert?

Beitrag von Gast am Do 10 Okt 2013, 10:56

Was ist ein Menschenleben wert?


Diese Frage beschäftigt mich schon sehr lange, doch jetzt durch die Tragödie vor Lampedusa, drängt sich diese Frage immer mehr in den Vordergrund.

Ist der Mensch überhaupt was wert? 
Wie kann man den Wert berechnen?
Hängt es vom Vermögen ab?
Von der gesellschaftlichen Stellung?
Oder mit Geld aufwiegen?
Umrechnen in Gold, je Unze wie viel?

NEIN - jeder Mensch ist einzigartig in seiner Art. Ist nie mit Geld, Gold, Diamanten oder sonst wie zu vergleichen. Doch eher wohl einen individuellen Wert. Für die Familie, den Partner, dem Kind oder sonst einer nahe stehenden Person. Ein Verlust ist kaum oder nur sehr schwer zu ertragen. Er wird vermisst und hinterlässt eine Lücke.

Doch wenn ich jetzt die Regierungen und das Europaparlament höre was da rüber kommt scheint es, dass der Mensch doch keinen Wert hat. Ist ja weit weg. Was interessiert uns Menschen aus Afrika und Asien? Bloss nicht nach Europa kommen. Es wird losgeheult wie wir haben schon genug aufgenommen, andere nehmen weniger etc. pp da stellt sich schon die Frage, reden die von Menschen oder von einem Gegenstand den man einfach mal hin und her schiebt und gut ist?

Von wirklicher Hilfe ist immer noch nicht die Rede, sondern nur dass man die Sondereinheit (Frontex) im Mittelmeer verstärken will, angeblich nur um Schiffbrüchige aufzunehmen, doch es muss jedem klar sein, dass es um verstärkten Einsatz geht, die 3 Meilenzone zu überwachen, keiner darf durch der nicht erwünscht ist. Wie anders soll man es sonst verstehen? 

Denn mal ehrlich - wenn die Schiffsbrüchige aufnehmen, nehmen sie die Menschen dann mit nach Europa oder werden die Menschen gleich wieder zur afrikanischen Küste zurück geschippert? Davon wurde nicht gesprochen, warum wohl??? Glaube, genau so wird es kommen. Man will diese Menschen nicht haben - basta ...

Menschen die Hilfe benötigen, Hilfe zur Selbsthilfe - werden ausgegrenzt und haben für die Regierungen keinen Wert. Haben Flüchtlinge kein Anrecht auf ein würdevolles Leben? Kein Anrecht auf ein bisschen mehr als das was sie vorher hatten? 

Wir waren auch mal Flüchtlinge - schon vergessen? Uns wurde auch geholfen ... alles nicht mehr wahr?
Schönes Europa ... armes Europa ... kaltes Europa ... Klimawechsel ist angekommen ... nicht bei der Bevölkerung ...

    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 10:24