Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Hartz IV Newsletter von der Gegen-Hartz Redaktion (Dezember 2 / 2013)

Teilen

avatar
admina


Alter 69
Laune hab Laune

default Hartz IV Newsletter von der Gegen-Hartz Redaktion (Dezember 2 / 2013)

Beitrag von lupa am Sa 07 Dez 2013, 15:24

Liebe Leser/innen,
heute übersenden wir wieder unseren Newsletter. Zu Beginn wollen wir natürlich noch einmal auf die laufende Petition aufmerksam machen. Bitte unterschreibt Alle, es ist sehr wichtig, dass wir die 50.000 Grenze überschreiten. Über 30.000 haben schon online unterzeichnet. Es ist auch möglich außerhalb des Internets Unterschriften zu sammeln! Wir waren in der vergangenen Woche in Hannover deshalb unterwegs! Fast jeder vorm Jobcenter hat unterschrieben :-)


1. Hartz IV Bezieher vom Mindestlohn ausgeschlossen?
Der Mindestlohn soll kommen, aber nicht für jeden. Auszubildende, Praktikanten, Rentner, Erntehelfer, Zeitungsausträger und Hartz IV Bezieher werden sehr wahrscheinlich von der Regelung ausgenommen, so die Forderung der Union. Sollte für diese Personengruppen tatsächlich keine Lohnuntergrenze eingeführt werden, stellt sich jedoch die Frage nach dem Sinn des Mindestlohns, wenn doch die, die ihn am nötigsten hätte, davon ausgenommen sind... Weiter:



2. Gegen-Hartz.de Team sammelte Unterschriften für die Petition vor dem Jobcenter in Hannover
Die Gegen-Hartz.de Redaktion agiert nicht nur online. Heute morgen haben drei Redaktionsmitglieder vor dem Jobcenter Hannover in der Calenberger Neustadt Unterschriften für die Petition gegen die Sanktionen im Hartz IV-System gesammelt. Beinahe Jede/r, den wir ansprachen, unterschrieb. Viele kamen auch direkt auf uns zu, weil sie bemerkten, dass wir für die richtige Sache eintreten... Weiterlesen:



3. Erwerbslosen-Aktivist und Ex-Fallmanager unterstützen die Petition zur Abschaffung aller Hartz IV-Sanktionen
Der Erwerbslosen-Aktivist und Dozent Harald Thomé von Tacheles e.V. und der Ex-Jobcenter-Fallmanager Burkhard Tomm-Bub starten einengemeinsamen Aufruf zum Unterzeichnen der Petition zur Abschaffung aller Sanktionen bei Hartz IV. Bis zum 18. Dezember kann die Petition online, per Fax oder über Unterschriftenlisten bis zum 11. Dezember 2013 mitgezeichnet werden. Wenn bis dahin 50.000 Unterschriften gesammelt werden, muss sich der Bundestag mit dem Thema Sanktion beschäftigen... Weiter:



4. Landesgericht entscheidet, ob kritischer Radiobericht unterbunden wird
Vor etwa einem Jahr berichtete der Radiosender „Antenne Hessen“ über verschiedene Hartz IV Behörden in Deutschland. Die Journalisten testeten für eine Reportage verschiedene Jobcenter. Eine Behörde stach laut Radiosender „besonders hervor“. Es handelte sich dabei um das Jobcenter in Witzenhausen. Die Radiosender-Moderatoren verfassten zu den Missständen vor Ort einen Pressebericht und es wurden mehrere Sendungen ausgestrahlt... Weiterlesen:



5. Ausnahmsloser Leistungsausschluss für Migranten ist europarechtswidrig
Ein genereller Ausschluss von Hartz IV-Leistung für EU-Bürger ist europarechtswidrig. Das entschied das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen in einem Berufungsverfahren, in dem über den Leistungsanspruch rumänischer Staatsangehörige, die seit 2009 in Deutschland leben, entschieden wurde. Zuvor hatte das Sozialgericht die Klage der rumänischen Familie abgewiesen... Weiter:



6. Neuer Ratgeber: Wann die Miete gemindert werden darf
Bei Mietmängeln oder Fehlern in der Mietsache darf der Mieter gemäß § 536 BGB die Miete kürzen, ohne dies zuvor einzuklagen. Es müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen für eine Mietminderung gegeben sein wie etwa eine angemessene Höhe der Minderung. Es ist folglich nicht möglich aufgrund eines undichten Fensters zwei Monate keine Miete zu zahlen..
Weiter:http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber/mietminderung-miete-mindern.html



7. Und noch mal zur Erinnerung: Petition zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungeinschränkungen bei Hartz IV und Sozialhilfe
Heute nun ist die Petition von Inge Hannemann zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen bei Hartz IV und Sozialhilfe auf der Bundestagswebseite freigeschaltet worden. Sie kann ab sofort mitgezeichnet werden. Zahlreiche Erwerbslosen-Initiativen, Inge Hannemann, Einzelpersonen, Die Linke sowie die Gegen-Hartz.de Redaktion rufen zur Unterzeichnung auf. Bis zum 18. Dezember 2013 müssen mindestens 50.000 Mitzeichnungen erreicht werden, damit der "offene Strafvollzug Hartz IV" endlich auch in einer Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags öffentlich skandalisiert werden kann... Weiter:



Weitere Nachrichten, Urteile und Ratgeber: http://www.gegen-hartz.de/
Gegen Hartz bei Twitter: http://twitter.com/hartz4
Gegen Hartz bei Facebook: https://www.facebook.com/gegenhartz
Gegen Hartz Forum: http://hartz.info
Ein schönen zweiten Advent wünscht die Gegen-Hartz.de@gmx.de




Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 22 Sep 2018, 16:41