Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Auf ins Neue!

Teilen

avatar
admina


Alter 69
Laune hab Laune

default Auf ins Neue!

Beitrag von lupa am Do 02 Jan 2014, 18:14



Liebe Mitglieder, Fördermitglieder, Spender und Freunde von netzwerkB,

das netzwerkB Team wünscht Ihnen alles Gute für das Neue Jahr 2014.

Dank Ihrer Unterstützung ist es uns auch im vergangenen Jahr immer wieder
gelungen, den Druck auf die Politik aufrecht zu erhalten, um Veränderungen
im Umgang mit sexueller Gewalt zu erreichen.

Niemand soll sich einfach ‚freikaufen‘ können, sondern muss für seine
abscheulichen Taten auch bestraft werden, sagte Heiko Maas im März 2010
als SPD-Fraktionschef im saarländischen Landtag. Als Bundesjustizminister
werden wir ihn nun verstärkt im Jahr 2014 daran erinnern.

Wir fordern vom neuen SPD-Justizminister Heiko Maas, die
Verjährungsfristen bei Straftaten von sexuellem Missbrauch ganz
aufzuheben. Darüber haben die Medien noch am Ende des Jahres 2013
ausführlich berichtet, s. u.a.:
http://netzwerkb.org/2013/12/30/uber-700-antrage-beim-missbrauchsfonds/

Die Verjährungsfristen müssen weg!

Die Politik braucht noch mehr Druck, um sich endlich zu bewegen!

Mit Ihrer Hilfe können wir es schaffen!

Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin:
https://netzwerkb.org/spenden

Ihr netzwerkB Team










    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 22 Sep 2018, 16:38