Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Papst Franziskus - alte Autos

Austausch

avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

info Papst Franziskus - alte Autos

Beitrag von lupa am Fr 30 Mai 2014, 16:15

Liebe Mitglieder und Freunde von netzwerkB,

nachfolgend ein Interview im WDR 5 vom 30.05.2014:

WDR 5: Beim Katholikentag in Regensburg ist das Thema sexueller Missbrauch
eines unter vielen. Am heutigen Veranstaltungstag ist es ein Hauptthema. Es
war zuletzt der Papst selbst, der den Missbrausskandal in der katholischen
Kirche neuerlich in den Mittelpunkt gerückt hat als er bei seiner
Rückreise von seinem Besuch im Nahen Osten sagte, es gebe Null Toleranz
für Geistliche die Kinder missbrauchten, das sei ein hässliches
Verbrechen was einem Verrat an Gott gleichkomme. Der Papst kündigte
außerdem für Anfang Juni ein erstes Treffen mit Opfern an. Zu diesen
Opfern gehört Norbert Denef, er ist Vorsitzender der
Selbsthilfeorganisation netzwerkB. Ich habe ihn vor der Sendung gefragt,
ist das Solidarität die Franziskus da zeigt oder ist es, wie der
Vorsitzende einer amerikanischen Opferorganisation sagt, eine Geste, ein
PR-Coup, ein weiteres Stück Symbolismus?

Weiter lesen oder hören unter:
http://netzwerkb.org/2014/05/30/papst-franziskus-und-alte-autos/

Ihr netzwerkB Team

    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 10:20