Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

#Günther Jauch - Der Euroschreck stellt sich ...

Austausch

avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. #Günther Jauch - Der Euroschreck stellt sich ...

Beitrag von lupa am Mo 16 März 2015, 11:35

Versuch den Finanzminister Griechenlands vorzuführen
hat Günther Jauch das nötig, dass er sich auf so was herab lässt?
Der Titel der Sendung ist das letzte ... einfach ungehobelt und dumm ...
gebe es ein Titel in Athen Richtung Schäuble zu lesen da wäre das Geschrei groß ...

.

Kommentar v. Spiegel und das umstrittene Video (Stinkefinger)

Diese Überheblichkeit mit der alleine Söder geantwortet oder gefragt hatte war schon mehr als unverschämt. Söder wollte gefeiert werden und Applaus  war ihm sicher, dafür sorgte schon die Fragestellung an Vanis Varoufakis, man wollte den Minister in die Enge treiben. Doch damit hatten sie kein Erfolg.

Es war wie meist in der letzten Zeit. Die Runde forderte, dass Griechenland die Vorgaben der Troika einzuhalten hat. Die Antworten von Varoufakis dazu wurden immer dann unterbrochen wenn Jauch kein Argument dagegen hatte. Gerade wenn der Minister den Erfolg der Troika ansprach, nämlich dass durch diese Vorgaben die Bevölkerung Griechenlands immer mehr in die Armut getrieben wurde.

Jauch ging darauf wenig ein, sondern es kam wieder das Argument, dass Griechenland in den vergangen 5 Jahren kaum was zur Verbesserung ihres Landes getan hat. Dass sie die vorgegebenen Reformen nicht umgesetzt hat. Das hat der Minister auch nicht bestritten. Die Antwort von Varoufakis, dass seine Regierung erst seit wenigen Wochen im Amt und somit noch nicht viel machen konnte, das wurde übergangen. Sogleich kamen weitere Forderungen der Runde an den Minister.

Meiner Meinung nach ist es schon dreist wie die Runde versuchte den Minister vorzuführen. So wäre Jauch niemals mit einem deutschen Politiker verfahren, jedenfalls kann ich mich nicht an so was erinnern.

Auch hier wurde die Umfrage angesprochen, dass die Mehrheit der Deutschen dafür ist/wäre, dass Griechenland den Euro verlässt. Ich sehe es nicht so, wurde aber auch nicht gefragt ... wie auch niemanden aus meinem Bekanntenkreis.

Muss gestehen, nachdem was ich tagtäglich höre und lese, auch aus wirtschaftlichen Gründen, geht meine Überlegung dahin, dass es für Griechenland besser wäre wenn sie sich aus dem Euro verabschieden würden. Nach 1-2 Jahren klopft die EU wieder an die Türe Griechenlands, da bin ich mir sicher.

Für diese Sendung sollte es von der GEZ Ermäßigung geben.

Die Regierung in Berlin regiert eh mit 2 Gesichtern, so meine Wahrnehmung. Das sieht man wieder jetzt bei Ägypten . Al-Sissis ruft und Merkel wie Gabriel eilen - Siemens neuer Auftrag war fertig zur Unterschrift. Belohnung: U-Boote ...

Ergo: sollte Griechenland sich aus dem Euro verabschieden, sie werden anklopfen .. und Kompromisse eingehen, warum nicht jetzt? Verletzter Stolz - weil sich die Regierung in Griechenland erlaubte wegen der Angriffe von deutscher Seite zum Gegenangriff überzugehen? Ich vergaß: Deutschland wie Brüssel dürfen diktieren, fordern und angreifen ... was eine Schmutzkampagne ... sich dann aber als Partner hinzustellen ... es passt nicht ...

(Hatte Freitag auf Samstag meine Meinung dazu geschrieben, leider flog ich raus und der Text war weg bevor ich ihn abspeichern konnte. Um den Faden wieder zu finden habe ich mir vorhin die Wiederholung angesehen).




Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Re: #Günther Jauch - Der Euroschreck stellt sich ...

Beitrag von lupa am Mo 16 März 2015, 14:51

alle sind beleidigt - warum eigentlich?


in den Nachrichten kann man es hören und in den VT lesen: Gabriel hat genug, Brüssel ist beleidigt, Regierung in Berlin auch. Sie beschweren sich wegen der Angriffe aus Athen. Dass auch sie austeilen wird dabei wohl vergessen.

Kindergarten für Erwachsene ...

Würde Brüssel und Berlin endlich mal ihre endlosen Forderungen lassen, wie auch dass sie sich überall einmischen wollen, damit wäre schon vieles gewonnen.

Kein Land lässt sich vorschreiben wie sie regieren, welche Minister Brüssel und Berlin genehm sind usw. das geht entschieden zu weit. Anders herum wären sie auch nicht begeistert wenn ein Land denen in Brüssel und Berlin Vorschriften machen würde was sie tun und lassen sollen.

Alleine die Aufforderung von Schulz und Söder, dass sich die griechische Regierung von ihrem Außenminister trennen sollen ist mehr als unverschämt. Das ist nicht nur kein Benehmen, sondern auch eine Provokation für weitere Attacken aus Athen. Diese Aufforderung ist ein Unding, ein Stopp von Seiten Merkels wäre förderlich. Doch sie sitzt es wieder aus, sind wir ja gewohnt, jedoch wäre ein Machtwort hilfreich um die Beziehungen nicht weiter unnötig zu belasten.

Wer fortwährend austeilt muss auch einstecken können.

Diese endlosen Attacken gegen Griechenland, selbst von Politiker aus der hinteren Reihe, ist nicht förderlich und und steht ihnen auch nicht zu.

Glaube eher, dass Brüssel und Berlin Angst hat vor einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone und sie im Moment nicht wissen wie sie dem begegnen sollen.

Wie wäre es mit gutem Benehmen?





Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Aug 2017, 16:54