Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Drama im #Mittelmeer

Austausch

avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Drama im #Mittelmeer

Beitrag von lupa am So 19 Apr 2015, 14:39

Alle reden, reden und reden was zu tun ist,
doch wirklich viel Hilfe ist nicht in Sicht,
Europa kann mehr tun



Wieder haben viele Menschen im Mittelmeer ihr Leben lassen müssen. Dabei sind sie vor Krieg und Revolte geflohen, wollten endlich in Sicherheit sein. Wie lange schaut die Welt, hier vor allem Europa noch zu? Wie viele Menschen müssen noch im Meer ertrinken bis allen Verantwortlichen einfällt, dass hier mehr getan werden muss als nur salbungsvolle Reden zu schwingen.

Der Papst will, dass die Gläubigen für die Opfer beten. Schön und gut. Doch die Kirche kann auch mehr tun als nur beten. Sie haben ein Milliardenvermögen und es wäre ein leichtes Gelder für die Flüchtlingshilfe oder für wenigstens 2 große Rettungsschiffe zur Verfügung zu stellen. Von Beten alleine werden keine Menschen gerettet.

Und Deutschland? Man denkt weiter über ein strengeres Asylgesetz nach, was nichts anderes heißt: man will nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen. Außer sie haben eine gute Ausbildung vorzuweisen ... beschämend ...

In Brüssel werden auch nur Reden geschwungen, Italien bleibt mit den vielen Ankömmlingen alleine. Bisschen Geld geben reicht hier bei weitem nicht aus. Das Geheule, auch aus Deutschland, die anderen Länder der EU müssen auch Flüchtlinge aufnehmen, solche Ansagen sollte es aus dem reichen Deutschland nicht geben. Es ist unsere humane Pflicht diesen Menschen zu helfen, sie aufzunehmen und ihnen erst mal das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit geben, dann sieht man weiter.

Das Gerede der Politiker man müsse die Menschen, die kein Asyl bekommen, schnellstes abschieben ist Unsinn. Nicht wenige werden Einspruch erheben und dann können sie weiterhin bleiben. Ob sie ein Recht auf Asyl haben oder nicht das müssen Gerichte entscheiden.

Ansagen wie:
wir sind nicht das Sozialamt der Welt oder
das Asylrecht muss verschärft werden ...
haben Angesichts von Krieg und Gewalt keine Berechtigung.
So gibt man dem rechten Flügel immer mehr Nahrung so wird dem Rassismus Vorschub geleistet ... muss das sein?

Nein liebe Freunde,
wir können helfen und sollen es auch tun, ohne wenn und aber .... danach sieht man weiter ... Jordanien, Türkei und alle weitere angrenzende Länder nehmen Millionen von Flüchtlingen auf obwohl sie diese nicht ernähren können weil sie selbst arm sind. Doch sie öffnen ihre Grenzen und lassen die Flüchtlinge herein ... ihnen gilt meine vollste Hochachtung ...





Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Wer soll das glauben ???

Beitrag von lupa am Mo 20 Apr 2015, 15:06

Bitte keine Versprechungen ...
Taten müssen folgen ...



Nun kommen Statements aus Berlin und Brüssel: alle wären erschüttert wegen dem Drama im Mittelmeer ... wir müssen was tun ... wer soll das glauben?

Erst vor kurzem sind ca 400 Menschen ertrunken, in diesem Jahr schon über 1500 Menschen, im letzten Jahr ca 3500 Menschen die ihr Leben eingebüßt haben. Dabei wollten sie nur weg von Krieg, Terror und Gewalt. Warum wart ihr da nicht schon erschüttert?

Jetzt werden große Reden gehalten was die Regierung und auch Brüssel (die EU im gesamten) machen will - man darf gespannt sein ob hier Taten folgen, oder ob es morgen schon vergessen wird.

Über Jahre ist das Problem bekannt. Alleine die Aussage: da wo die Flüchtlinge als erstes ankommen da müssen sie Asyl beantragen ... wie praktisch ... Deutschland hat zwar eine Küste an der Nord und Ostsee, nur hier kommen keine Flüchtlinge an weil sie aus den südlichen Länder kommen, da bleibt ihnen zur Zeit nur den Weg über das Mittelmeer. Italien wird alleine gelassen, sie können das Problem alleine nicht bewältigen. Einige Euronen geben und dann ist gut ist mehr als blamabel ... so kann man sich nicht aus der Verantwortung schleichen.

Und wieder kommt die Ansage: die anderen EU-Länder müssen auch Flüchtlinge aufnehmen ... klar, das können jedoch nur die Länder die das Flüchtlingsproblem auch bewältigen können.

Es wäre humaner gewesen wenn ihr den Menschen vor Ort nicht zu viele Versprechungen abgegeben hättet. Mehr Hilfe vor Ort mit Lebensmittel, Kleidung und Trinkwasser wäre der erste Schritt gewesen. Alle wussten doch, dass die Länder mit den großen Flüchtlingslager dies alleine nicht bewältigen können. Mit mehr Hilfe vor Ort würden mit Sicherheit nicht so viele Menschen sich auf die gefährliche Reise übers Mittelmeer wagen.

Nun darf man gespannt sein was wirklich getan wird .... im Moment fehlt mir der Glaube ...






Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Re: Drama im #Mittelmeer

Beitrag von lupa am Mo 20 Apr 2015, 22:35

Ihr seid eine Schande für Europa



UN wirft der EU Versagen vor.
Merkel ruft zur sofortigen  Maßnahmen auf ...

die Maßnahmen:
Triton und Poseidon soll gerade mal auf 30 Meilen ausgeweitet werden. Lachhafte 30 Meilen. Mehr habt ihr in Brüssel nicht zu bieten?

Merkel will die EU führen und versagt schon bei humanitärer Hilfe. Wenn das die sofortigen Maßnahmen sind von der sie sprechen dann muss ich sagen: billig und beschämend. Da sind Menschen die nichts mehr zu verlieren haben, die weg wollen von Krieg, Terror und Revolte. Die EU mit ihrer Abschottungspolitik ist mit Schuld an den vielen Toten im Mittelmeer. Das ist unterlassene Hilfeleistung und das ist nach deutschem Recht strafbar.

Die Ansage: wir müssen Libyen stützen ist der Witz schlechthin. Wie wollt ihr das machen? Da ist Bürgerkrieg, die IS und ein Machthaber der gegen das eigene Volk geht und ihr wollt das Land stabilisieren - nicht zu fassen ... oder wollt ihr die BW da hin schicken? Das lasst mal besser sein ....

Will es mal auf den Punkt bringen:
viele Politiker in Brüssel und Berlin stellen sich selbstgefällig vor die Kameras, reden von Grenzverstärkung, reden von Verschärfung der Asylgesetze und vieles mehr und jetzt, jetzt wo wegen euch so viele Menschen sterben, jetzt kommt ihr mit weiteren Reden die nichts anderes sagen als: wir weiten Triton aus, ja auf 30 Meilen ... dahinter dürfen die Menschen weiter sterben ??? Oder habt ihr Angst vor der braunen Brut? Dann besetzt endlich die leeren Stellen bei Polizei und Grenzschutz. Ihr seid auch hier mitschuldig, dass die Polizei unterbesetzt ist weil immer mehr Stellen gestrichen werden. Wie wäre es wenn der Bundestag verkürzt wird ... streicht Politiker, der Bundestag ist viel zu groß und kostet entschieden zu viel ...

EU-Parlament und die Regierung in Berlin sollte aufgelöst werden - beide haben auf der ganzen Linie versagt ... tretet zurück - es reicht ...

ja ja, ich weiß, ihr habt was für die Ukraine getan, unser Steuergelder dahin überwiesen ... ihr habt es aber nicht geschafft gegen die jetzige Regierung in Kiew anzugehen, denn auch die sind für viele Gräueltaten im Osten der Ukraine verantwortlich. Es ist leicht alles auf die anderen und auf Putin zu schieben ... es gibt immer 2 Seiten ...

   

//
ach noch was:
streicht das christliche aus eurer Partei ... christlich ist anders ... christlich ist Nächstenliebe ... hab ich mal in der Schule gelehrt bekommen .  ...





Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 



fragez. Re: Drama im #Mittelmeer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Okt 2017, 17:37