Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Pressefreiheit - die Gazetten und ihr Internetauftritt


lupa
admina


Alter 71
Laune hab Laune

Pressefreiheit - die Gazetten und ihr Internetauftritt Empty

info Pressefreiheit - die Gazetten und ihr Internetauftritt

Beitrag von lupa am Mi 02 Jul 2014, 05:04


Alle reden von Pressefreiheit. Eine Freiheit die erhalten bleiben muss. Richtig!

Es steht außer Frage, dass die Pressefreiheit wie auch die Freiheit, die eigene Meinung sagen zu dürfen, erhalten bleiben muss.

Es versteht sich von selbst, kaufe ich eine Zeitung muss ich dafür zahlen. Stelle ich diese Zeitung als Herausgeber ins Internet so ist das, meiner Meinung nach, ein freiwilliger Dienst für den nicht noch extra ein Obolus gezahlt werden muss.

Doch genau dazu gehen immer mehr Verlage über. Sie sperren den Zugang oder geben nur einen kleinen Teil frei, den ganzen Artikel gibt es nur gegen Zahlung von Euronen zu lesen.

Das Internet gab bisher vielen Menschen mit wenig Einkommen die Möglichkeit der Information ohne Zahlung von Abo-Verträgen. Dadurch dass immer mehr Verlage für ihren Onlinedienst Geld wollen werden jetzt auch hier die Menschen an oder unter der Armutsgrenze ausgegrenzt, sie haben bald keinen Zugang mehr zur Information, außer den öffentlich rechtlichen Medien. Es ist dann eine einseitige Information die den Menschen offen steht, ist das Demokratie?

Ich verstehe dass alles Geld kostet. Jedoch müssen auch hier wieder die Menschen außen vor bleiben, die sich das lesen auf diversen Internetplattformen - hier die Gazetten - nicht leisten können, sie haben dafür kein Geld, reicht es bei vielen kaum noch zum leben, mehr zum überleben.

Schade ... eine Lösung, die allen gerecht wird, ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich ...

Pressefreiheit - die Gazetten und ihr Internetauftritt 1524114426 


Nachtrag

Das tollste ist:
da wird über Armut, Ausgrenzung, Agenda 2010 und ihre Folgen geschrieben, die Menschen die es betrifft werden jedoch zum Teil ausgegrenzt, können die Reportagen nicht, oder nur zum Teil, lesen.

Wie passt das ganze zusammen?



Pressefreiheit - die Gazetten und ihr Internetauftritt Coolte18
Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 28 Okt 2020, 11:53