Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Faktencheck: Pädophilie-Präventionsprojekt “Kein Täter werden”


lupa
admina


Alter 71
Laune hab Laune

Faktencheck: Pädophilie-Präventionsprojekt “Kein Täter werden” Empty

info Faktencheck: Pädophilie-Präventionsprojekt “Kein Täter werden”

Beitrag von lupa am Do 17 Jul 2014, 13:54

Liebe Mitglieder und Freunde von netzwerkB,

bitte nehmen Sie folgende Darstellung der Charité zum Projekt "Kein Täter
werden" zur Kenntnis und teilen Sie uns bitte in der Kommentarfunktion Ihre
Meinung mit unter:
http://netzwerkb.org/2014/07/17/faktencheck-padophilie-praventionsprojekt-kein-tater-werden/

Ihr netzwerkB Team

-

Am 6. Juli 2014 hat netzwerkB in dem Artikel
‘Pädophilie.Präventionsprojekt “Kein Täter werden”‘ unter
anderem folgendes geschrieben:

Zitat:
„Seit dem Start 2005 haben sich nach Klinikumsangaben fast 2000 Männer
bei der Charité gemeldet, weil sie sich sexuell zu Kindern hingezogen
fühlten. Rund 400 erhielten ein Therapieangebot, 180 haben damit begonnen.
Rund 95 haben die Therapie bereits abgeschlossen.” (Quelle:
http://www.t-online.de/regionales/id_70048932/charite-weitet-hilfsangebot-fuer-paedophile-aus.html)

2000 minus 400 = 1600. 1600 haben in 9 Jahren die „Aufnahmeprüfung“
nicht bestanden und wurden nach Hause geschickt. Was machen die denn heute
so?

400 von den 2000 haben also innerhalb von 9 Jahren die
„Aufnahmeprüfung“ bestanden. 220 wollten dann aber innerhalb von 9
Jahren dann doch nicht so richtig und haben sich anderweitig umorientiert.

Da waren’s dann nur noch 180 von den 2000, die sich innerhalb von 9
Jahren in einer Therapie befinden. 85 von 2000 versuchen seit 9 Jahren die
„Abschlussprüfung“ zu bestehen. 95 von 2000 haben innerhalb von 9
Jahren die Therapie erfolgreich? abgeschlossen. Das sind 4,75 % in 9
Jahren. Zitatende

Die Charité teilte uns mit Schreiben vom 8. Juli 2014 mit, dass angeblich
dieser Text die Zahlen des Projektes falsch wiedergibt – richtig sei:

Zitat:
Insgesamt wurde bis heute ca. 400 Personen ein Therapieangebot
unterbreitet. Davon lehnten rund 220 den Platz ab (hauptsächlich wegen zu
weiter Anreisewege innerhalb Deutschlands; auch hier konnten wir oftmals
weitervermitteln), 34 sind aktuell in Therapie, 51 haben abgebrochen (was
einer normalen Abbruchquote in Psychotherapien entspricht) und fast 100
haben die Therapie abgeschlossen. 14 nehmen das Angebot der Nachsorge in
Anspruch. Zitatende

Quellen:

Pädophilie-Präventionsprojekt “Kein Täter werden”:
http://netzwerkb.org/2014/07/06/padophilie-praventionsprojekt-kein-tater-werden/

Schreiben Charité vom 8. Juli 2014:
http://netzwerkb.org/wp-content/uploads/2014/07/Text-Kein-Täter-werden.pdf
-

Weiterführende Informationen:

netzwerkB Positionspapier:
http://netzwerkb.org/wp-content/uploads/2011/01/netzwerkB_Positionspapier_Pädophilie_15.01.2011.pdf

Johannes B. Kerner 2.10.2007:
https://youtu.be/aZ2e51Oq36o

Menschen bei Maischberger 10.10.2006:
https://youtu.be/fgINUibUFdQ

--

    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 28 Okt 2020, 13:17