Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Zeitverträge - Geisel der Arbeitnehmer/innen

Austausch

avatar
admina


Alter 68
Laune hab Laune

fragez. Zeitverträge - Geisel der Arbeitnehmer/innen

Beitrag von lupa am Fr 25 Sep 2015, 13:29



Die Wolfsrebellen teilen den Beitrag von Klaus Ernst (DieLinke).

Allein in meinem Bekanntenkreis fallen mir sofort 3 Menschen ein die einen befristeten Arbeitsvertrag haben. Jedes Jahr wird dieser Vertrag um 1 Jahr verlängert. Einen unbefristeten Arbeitsvertrag gibt es in den Firmen nicht.

Die Menschen haben Angst dass der Vertrag nicht verlängert wird. Aus diesem Grund gehen sie auch mit Fieber zur Arbeit. Werden Überstunden gefordert gibt es keinen Widerstand. Es wird alles getan damit der Vorgesetzte zufrieden ist in der Hoffnung, dass es eine Verlängerung gibt.

Meiner Meinung nach muss dieses abgeschafft werden.

Zeitverträge sollen nur da zur Anwendung kommen wo es gilt zB. einen Platz während eines Mutterschutzes, längerer Krankheit usw. zu besetzen. Zeitverträge die über 3 Monate hinaus gehen sollten in einen unbefristeten Arbeitsvertrag umgewandelt werden.

Alles andere ist Missbrauch und sollte und muss geahndet werden.




Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 21 Okt 2017, 12:09