Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. *Art.1, Abs.1 GG*

http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/

Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine
Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu setzen, welche auf die Vernichtung der in dieser
Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielt. *Artikel 30 aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.*






Spenden und helfen

Antisemitische Parolen - wer hat Schuld?


lupa
admina


Alter 71
Laune hab Laune

Antisemitische Parolen - wer hat Schuld? Empty

xx Antisemitische Parolen - wer hat Schuld?

Beitrag von lupa am Fr 25 Jul 2014, 00:49


Antisemitische Parolen - wer hat Schuld?

Dass immer mehr antisemitische und Hassparolen zu lesen und zu hören ist, ist meiner Meinung nach, auch die Schuld der Regierung in Israel wie auch unserer Regierung.

Beide Regierungen kochen ihr Süppchen ohne jemals an die Menschen zu denken.

Die Regierung Israels will den Gazastreifen für sich haben, so kommt es mir vor. Darum wird geschossen, bombardiert ohne Rücksicht auf Verluste. Sie wollen ein Erfolgserlebnis.

Dass dabei vermehrt zivile Opfer zu beklagen ist, spielt da keine Rolle. Und die ausgegebenen Warnungen an die Bevölkerung, wenn gleich darauf die Bomben fliegen,, ist ein Hohn. Außerdem, wohin soll die Bevölkerung denn fliehen? Es gibt keinen Weg aus Gaza, außer sie springen ins Wasser ... diese Parole ist nichts weiter als ein billiges Alibi von Seiten der israelischen Regierung.

Es steht außer Frage, dass sich jedes Land verteidigen kann wenn es angegriffen wird. Nur das Verhältnis stimmt nicht mehr. Kann man schon an der Zahl der Opfer erkennen wie auch, die Ansprache der israelischen Regierung, dass sie 34? Soldaten zu beklagen haben. Kein Wort dass im Gegenzug schon über 600? Zivilisten in Gaza ihr Leben lassen mussten. Sind das keine Menschen die ein Recht auf Leben haben? Ist es das Recht der israelischen Regierung, dass man diese ruhig erschießen darf?

Gestern Mittag sah ich in Phoenix israelische Soldaten die von ausländischen Journalisten befragt wurden, es ging um das Erschießen von Menschen in Gaza. Was da zu hören war ist der Horror. Davon spricht jedoch niemand ...

Und unsere Regierung?
Da hört man nur, dass sich Israel verteidigen darf wenn sie angegriffen werden. (Versteht sich doch von selbst, das bezweifelt auch niemand). Auch hier werden nur die Hamas verurteilt, kein Wort davon, dass das was die israelische Regierung macht auch nicht richtig ist. Dass auch die palästinensische Bevölkerung nichts dafür kann, dass sie vermehrt Opfer werden, davon ist keine Rede. Die Schuld hat wie immer die Hamas. Was ist das für eine Ansage?

Dass sich dann die Wut auf der Straße abspielt, wen wundert es.
Doch die Hassparolen gegen die jüdische wie auch gegen die palästinensische Bevölkerung ist nicht in Ordnung und gehört vor den Richter. Denn nicht die Bevölkerung ist Schuld, sondern der Fisch stinkt immer am Kopf zuerst. Der Soldat gehorcht seinem Befehl sonst hat er mit schweren Konsequenzen zu rechnen. Die Regierung?  

Da soll man nicht wütend werden? Es müssen wieder mal viele unschuldige Menschen ihr Leben lassen, weil Regierungen sich selbst befriedigen wollen, koste es was es will, auch Menschenleben ...

Meiner Meinung nach wäre es besser, wenn unsere Regierung (wie auch die ausländische) auch mal die Augen offen hält, denn was die israelische Regierung da macht kann auch nicht in Ordnung sein. Außerdem von nichts kommt nichts ...

Doch wegen den Verbrechen in der Nazizeit gegen die Juden immer nur mit dem Kopf nicken ist wohl nicht das wahre. Das war schrecklich was da passiert war, das bestreite ich nicht, im Gegenteil, das darf nie vergessen werden. Es war Horror pur, was man in den Dokumentationen sehen muss. Doch ich fühle mich nicht schuldig an dem Holocaust, ich war da noch nicht geboren, noch nicht mal im Mutterleib.

Ich habe nichts gegen die israelische Bevölkerung und auch nichts gegen die palästinensische Bevölkerung, es sind Menschen wie du und ich.

Doch ich habe was gegen Regierungen die wahllos auf die Bevölkerung schießen lässt, das gilt für alle Seiten.
Auch bin ich nicht mit einer Regierung einverstanden die sich nicht traut mal den Tatsachen ins Auge zusehen und nur der einen Seite die Schuld gibt, die andere Seite ist unschuldig und man toleriert was da abgeht.

Meine Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen. Ihnen gilt meine vollste Anteilnahme. Meine Gedanken sind auch bei der israelischen wie der palästinensische Bevölkerung, Krieg ist grausam. Sie müssen wieder mal leiden weil deren Regierungen nicht fähig sind aufeinander zuzugehen.

Jedes Volk hat ein Recht auf Leben in Frieden.





Antisemitische Parolen - wer hat Schuld? Coolte18
Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




lupa
admina


Alter 71
Laune hab Laune

Antisemitische Parolen - wer hat Schuld? Empty

xx Re: Antisemitische Parolen - wer hat Schuld?

Beitrag von lupa am Fr 25 Jul 2014, 02:21

In den Nachrichten hat man heute sehen können, dass auch in Israel antisemitische und Hassparolen gegen die palästinensische Bevölkerung losgetreten wurden. "Macht sie platt" und "Radiert das Volk aus" war nur eines von vielen Ansagen.

Die israelische Regierung beschwert sich was auf unseren Straßen geschehen ist. Doch kein Wort über das was in Israel vor sich geht.

Wobei ich auch hier wiederhole, es ist die Schuld der Regierungen, ob da oder hier, dass so was passiert.

Gewalt erzeugt Gegengewalt - und Hass erzeugt wieder Hass ...

Es sollte die Aufgaben der Regierungen sein, das zu unterbinden.
Kriege hat noch nie was gebracht. Außer dass man ein Stück Land erobert, dafür mussten jedoch sehr viele Menschen auf beiden Seiten ihr Leben lassen. Ist es das wert?

Meiner Meinung nach, ist das was in Israel und im Gaza passiert, Kriegsverbrechen, für das die Hamas wie die israelische Regierung zur Rechenschaft gezogen werden muss.

Jedes Opfer ist ein Opfer zu viel, egal ob auf dieser oder auf der anderen Seite.



Antisemitische Parolen - wer hat Schuld? Coolte18
Meine Beiträge zeigen meine eigene Meinung zum Thema ...
(Jeder Schreibfehler im Text steht für ein Lächeln
) ... 




    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 28 Okt 2020, 11:41